Die Prämie einer Kfz-Versicherung wird ganz individuell berechnet. Das macht es schwer, die eigenen Kosten vorab einzuschätzen. Unsere Kurzübersicht zeigt Ihnen, welche Faktoren für den Versicherungsrechner maßgeblich sind und die Höhe Ihrer Prämie beeinflussen.

Versicherungsrechner wie durchblicker.at, unser Partner in Sachen Versicherungsabschluss, fragt eine Reihe an Infos ab, bevor die passende Prämie berechnet werden kann. Diese Faktoren beeinflussen, wieviel Sie am Ende zahlen.

 

1.    Wohnort

Tatsächlich, der eigene Wohnort bestimmt mit, wie hoch oder niedrig Ihre Versicherungsprämie ausfällt. Leben Sie in einer Gegend, in der statistisch mehr Unfälle und Kfz-Schäden erfasst werden? Oder geht es bei Ihnen eher ruhig und unfallfrei zu? Der Versicherungsrechner kalkuliert diesen Wert mit ein.

 

2.    Fahrerkreis

Wer sitzt am Steuer? Anhand der Altersangabe versucht der Versicherungsrechner einzuschätzen, wieviel Fahrpraxis der oder die Versicherte hat – und wie hoch entsprechend das Unfallrisiko ist. Gut zu wissen: Der Fahrer (Lenker) muss bei nexible* mindestens 23 Jahre alt sein.

 

3.    Bonus/Malus-Stufe

Fahranfänger, die gerade in Ihre Fahrpraxis starten, steigen bei einer Autoversicherung mit der Grundstufe 9 ein. Wer schadensfrei unterwegs ist, steigt nach jedem Versicherungsjahr eine Stufe auf – Richtung Bonus. Wer einen Schaden verschuldet, steigt entsprechend nach einem Versicherungsjahr mehrere Stufen ab – Richtung Malus. Die konkrete Anzahl der Stufen, um die man im Schadenfall herabgestuft wird,  richtet sich nach der zum Zeitpunkt des Unfalls geführten Stufe. Das Bonus/Malus-System bildet also ab, welche Unfallstatistik Sie mitbringen und beeinflusst auch, wie hoch Ihre Prämie ausfällt: Je positiver Ihre Stufe, desto günstiger.  Wichtig: Die Bonus/Malus-Stufe wird beim Wechsel der Kfz-Versicherung zum neuen Versicherer mitgenommen.

 

4.    Jährliche Fahrtstrecke in Kilometer

Wie viele Kilometer legen Sie jährlich zurück? Wieviel sind Sie in Ihrem Auto auf Tour? Auch diese Info beeinflusst, wie Ihre Prämie ausfällt – denn das Schadensrisiko von Vielfahrer*innen ist höher.

 

5.    Fahrzeugtyp

Fahren Sie einen Neuwagen oder ist Ihr Auto schon etwas in die Jahre gekommen? Mit welchem Fahrzeugtyp und Modell sind Sie unterwegs und wie sieht die Ausstattung des PKW aus? Auch hier sind Versicherungsrechner neugierig, da sich hinter verschiedenen Fahrzeugtypen unterschiedliche Risikoeinschätzungen verbergen.

Bitte beachten Sie, dass sich zusätzlich die Auswahl der Zahlfrequenz (monatlich, quartalsweise, jährlich) auf die Gesamthöhe der zu zahlenden Prämie auswirken kann. Dies hat mit er motorbezogenen Versicherungssteuer zu tun.

 

Von der Theorie in die Praxis: Auf durchblicker.at können Sie Ihre Prämie direkt berechnen lassen – und zu nexible wechseln. Hier geht’s lang.

 

* Die nexible Kfz-Haftpflicht Autoversicherung ist ein Produkt des Risikoträgers nexible Versicherung AG