Osterferien, Sommerferien oder ein Ausflug über Pfingsten? Ferienzeiten laden zum Familienurlaub ein. Wenn Sie einen Trip mit dem Auto planen und mit Kindern reisen, kommen hier die Tipps, mit denen Sie lange Fahrten so entspannt wie möglich gestalten.

Die Ferienzeit steht an und Sie sind im Planungsmodus für den Familienurlaub? Damit ihr Urlaub von Anfang an erholsam startet, kommen hier die besten Tipps für eine entspannte und sichere Autofahrt mit Kindern – denn der PKW ist nach wie vor das liebste Reiseverkehrsmittel im deutschsprachigen Raum:

  • PKW
  • Flugzeug
  • Zug
  • (Reise-) Bus
  • Sonstiges

1. Kinderfreundliche Routen planen

Klar, je länger die Strecke, desto anstrengender für die Kids. Planen Sie deswegen bei kleinen Kindern am besten eine Pause pro Stunde ein, je älter das Kind, desto länger darf die Fahrt sein. Am besten sondieren Sie schon vorher die Strecke und suchen nach Raststätten und Haltepunkten, an denen die Kinder spielen, was erleben oder sich ein bisschen bewegen können. Das tut Erwachsenen schließlich auch ganz gut (Genauso wie diese Tipps für einen entspannten Alltag).

Tipp: Wenn ihr*e Kind*er alt genug sind, können Sie die Route vorab gemeinsam planen und sogar aufmalen. So freut sich das Kind immer auf den nächsten Stopp und weiß, welche Strecke noch bestritten werden muss – Die beste Antwort auf die Frage „Wann sind wir endlich da?“. Nützliche Hilfe dabei ist der Kinder-Reise-Atlas.

2. Das perfekte Timing

Richtige Profis stimmen die Fahrt auf den Biorhythmus der Kids ab: Wann ist ihr Kind besonders aktiv, wann braucht es ein Schläfchen oder wann ist in der Regel Zeit fürs Spielen? Richten Sie sich mit Ihren Fahrtzeiten und möglichen Stopps nach dem Kind und die Chancen für eine ruhige Reise stehen ausgezeichnet. Dazu kommt, dass Sie am besten an stauarmen Tagen unterwegs sind, um möglichst schnell durchzukommen. Vielleicht fahren Sie einfach abends los? Die Straßen sind dann in der Regel leer und Kinder müde – beste Voraussetzungen für eine entspannte Autofahrt.

3. Das A und O jeder Fahrt: Proviant

Snacks und Getränke gehören zu jeder guten Reiseausstattung – gerade, wenn Kinder mit dabei sind. Am besten ist Proviant, der entspannt ohne Besteck gegessen werden kann und keine Flecken im Auto hinterlässt. Falafel-Bällchen, Käsewürfel oder Mini-Croissants zum Beispiel. Oder aber der Klassiker: Geschnittenes Gemüse, Obst und der Evergreen: die Stulle.

4. Let me entertain you: Unterhaltung für die Kinder

Bloß keine Langweile aufkommen lassen: Das perfekte Unterhaltungsprogramm kann kriegsentscheidend für eine entspannte Autofahrt sein – und hängt natürlich von Alter und Vorliebe Ihres Kindes ab. Eine Runde Inspiration:

  • Das Lieblingsbuch zum Vorlesen oder selbst lesen
  • Puppen, Spielfiguren oder Lieblingsstofftiere
  • Malsachen: Buntstifte, Papier, Malbücher, Anspitzer und, nach Bedarf, eine passende Mal-Unterlage fürs Auto
  • Reisespiele wie „Mensch ärger dich nicht“ im Mini-Format als magnetisches Brettspiel oder Spielhefte mit Galgenmännchen, Schiffe versenken & Co.
  • Mit Rätselheften kann sich Ihr Kind ebenfalls hervorragend allein beschäftigen und die Zeit vergeht ruckzuck.
  • Kartenspiele für die älteren Kinder: Uno geht zum Beispiel immer und braucht nicht viel Platz.
  • Autospiele, wie Sie sie wahrscheinlich noch von früher kennen: Mit „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder „Wer bin ich?“ mit dem obligatorischen Post-it auf der Stirn lässt sich sinkende Stimmung unterwegs garantiert retten. Auch super: Klassiker wie „Ich packe meinen Koffer“, die gemeinsame Suche nach Reimwörtern oder „Sachen zählen“ – zum Beispiel: An wie vielen Ampeln fahren wir vorbei?
  • Besonders einfach: Kinderhörbücher oder Mitsingmusik. Hier muss natürlich jede*r mithören (wollen) ;). Webradios für Kinder wie meinkinderradio.at haben außerdem von 6:00 bis 20:00 Uhr das passende Programm für Kids parat. Alternativ können Sie Ihr Kind natürlich auch mit eigenem MP3-Player oder Ähnlichem ausstatten – falls Sie das Lieblingshörspiel inzwischen mitsprechen und deswegen aufs Zuhören verzichten wollen.
  • Die Erfolgsmethode Nummer eins: Das Tablet oder Smartphone. Machen Sie den Kindern einen Film oder ein Spiel an – zum Beispiel über das Kids-Programm von Streaming-Anbietern wir Netflix.
  • Mini-Sprachkurs: Üben Sie mit Ihrem Kind auf dem Weg ins Urlaubsland ein paar Wörter in der dortigen Landessprache. Steigert die Vorfreude, macht Spaß und ist nützlich.

Tipp: Gerade kleinere Kinder beruhigen sich, wenn ein Elternteil neben ihm/ihr auf der Rückbank Platz nimmt und gemeinsam gespielt wird.

5. Die „für-alles-gewappnet-Tasche“

Das Gute am Reisen mit dem eigenen Auto: Sie können mitnehmen, so viel Sie wollen – so lange es ins Auto passt. Platz sein sollte auch für eine SOS-Tasche, mit der Sie auf alles, was mit Kindern so passieren kann, vorbereitet sind: Von Wechselklamotten über Waschlappen bis kuschelige Decken und Kissen. Alles, wonach Sie im Notfall nicht lang suchen wollen, sollten Sie in einer separaten Tasche griffbereit haben.

6. Sicher unterwegs: Reisepass und Kindersicherung

Sie haben perfekt für eine entspannten Autofahrt vorgesorgt – jetzt müssen Sie noch einige Formalitäten auf dem Schirm haben, wenn Sie mit Ihrem Kind verreisen:

  • Je nach Zielort brauchen auch Ihre Kinder einen eigenen Reisepass, der natürlich gültig sein muss. Je nach Alter des Kindes, ist der Reisepass zwischen zwei und zehn Jahren gültig.
  • Denken Sie daran, dass Kinder, die jünger als 14 Jahre und kleiner als 1,35 Meter groß sind, im Auto mit Kindersitz fahren müssen.

Ab in den Urlaub! Die passende Kfz-Versicherung fehlt Ihnen noch? Dann kommen Sie doch zu nexible*. Wir versichern unkompliziert, digital und mit monatlicher Kündigungsfrist. Hier erfahren Sie mehr – und können sich auch direkt Ihre Prämie berechnen lassen.

* Die nexible Kfz-Haftpflicht Autoversicherung ist ein Produkt des Risikoträgers nexible Versicherung AG

Quelle: statistik.at

Foto-Credit: Bild 1: iStock.com/RichVintage, Bild 2: iStock.com/Imgorthand