Häufige Fragen zum Thema Zulassung

Unser Partner durchblicker.at ruft Sie kurz nach Vertragsabschluss an und fragt, bei welcher Zulassungsstelle Sie Ihr Auto zulassen möchten. Durchblicker.at übermittelt dann die Versicherungsbestätigung an die Zulassungsstelle, damit Sie Ihr Auto problemlos anmelden können.

  • Amtlicher Lichtbildausweis des Anmelders
  • Abfrage des Wohnsitzes beim Zentralen Melderegister (wird durch die Zulassungsstelle durchgeführt)
  • Versicherungsbestätigung (Kfz-Haftpflicht)
  • Genehmigungsnachweis (Typenschein, Auszug aus der Genehmigungsdatenbank, Einzelgenehmigung)
  • Vollmacht, falls das Kfz nicht persönlich angemeldet wird
  • Bei Gebrauchtfahrzeugen: Kaufvertrag, Rechnung bzw. Unterlagen, aus denen der Erwerb hervorgeht, sowie ein gültiges positives § 57a KFG-Gutachten, sofern das Fahrzeug bereits der wiederkehrenden Untersuchung unterliegt

 

In Sonderfällen kann es vorkommen, dass die Behörde zusätzliche Unterlagen verlangt (z.B. bei Zulassung auf Personen unter 18 Jahren, Leasingfahrzeugen, Firmenwagen, Eigenimport etc.).

Tippen Sie im Anschluss einfach den gewünschten Ort in das Suchfenster ein und Sie erhalten eine Liste aller für Sie zuständigen Zulassungsstellen. Bitte teilen Sie unserem Partner durchblicker.at Ihre(Leerzeichen einfügen) Wunsch-Zulassungsstelle mit.

Die Zulassung kostet bei Pkw inkl. neuer Kennzeichentafeln ca. 191 EUR. Wenn Sie den Zulassungsschein im Kreditkartenformat erhalten möchten, wird eine zusätzliche Gebühr von 22 EUR fällig.

Nicht die passende Antwort gefunden?

Dann kontaktieren Sie uns doch einfach via Kontaktformular ...